NUTS

OpenGeoDB & GISWiki - Das freie Portal für Geoinformatik (GIS)
Version vom 20. Januar 2006, 12:59 Uhr von Traut (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version ansehen (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nomenclature des unites territoriales statistiques

1988 wurde die Verordnung EWG Nr. 2052/88 erlassen, um fuer die Aufgaben des Strukturfonds ein gemeinsames Klassifikationssystem zu schaffen. 2003 wurde diese Verordnung umgesetzt: EG Nr. 1059/2003.


Die grundlegende Struktur empfiehlt folgende Einstufung:

  • NUTS1: 3-7 Mio Einwohner
  • NUTS2: 800 Tsd - 3 Mio
  • NUTS3: 150 Tst - 800 Tsd


Deutschland

Die zweistellige ISO-Laenderkennung fuer Deutschland lautet DE.

  • NUTS1 bezeichnet die Bundeslaender,
  • NUTS2 entspricht den Regierungsbezirken,
  • NUTS3 ist an Landkreisgrenzen ausgerichtet:

Beispiel:

  • DE DEUTSCHLAND
  • DE1 BADEN-WÜRTTEMBERG
  • DE11 Stuttgart
  • DE111 Stuttgart, Stadtkreis
DE - DE1 - DE2 - DE3 - DE4 - DE5 - DE6 - DE7 - DE8 - DE9 - DEA - DEB - DEC - DED - DEE - DEF - DEG -


Oesterreich

Die zweistellige ISO-Laenderkennung fuer Oesterreich lautet AT.

  • NUTS1 bezeichnet drei Teile:
    • AT1 Ostösterreich: Burgenland, Niederösterreich und Wien
    • AT2 Südösterreich: Kärnten und Steiermark
    • AT3 Westösterreich: Oberösterreich, Salzburg, Tirol und Vorarlberg
  • NUTS2 entspricht den neu Bundeslaendern:
    • AT11 Burgenland
    • AT12 Niederösterreich
    • AT13 Wien
    • AT21 Kärnten
    • AT22 Steiermark
    • AT31 Oberösterreich
    • AT32 Salzburg
    • AT33 Tirol
    • AT34 Vorarlberg


  • NUTS3 ist die Zusammenfassung der 98 politischen Bezirke in 35 Einheiten.


Weblinks

EG Nr. 1059/2003 Simap Online-Liste Statistik Austria Gemeindeverzeichnis und NUTS-Listen